Publiziert
«Genossen-schaften: Gemeinsam erfolgreich»

2012 ist das UNO-Jahr der Genossenschaften. Damit kommt eine Wirtschaftsform zu Ehren, deren Legitimation nicht zuletzt seit der Finanzkrise gefestigt ist. Mehr noch: Die Ehrung der inzwischen verstorbenen amerikanischen Soziologin Elionor Ostrom mit dem Wirtschaftsnobelpreis 2009 zeigt, dass Ihre Studien über das gemeinschaftliche Wirtschaften heute weltweit ernst genommen werden. Denn die Finanz- und darauffolgende Weltwirtschaftskrise hat Genossenschaften wenig tangiert. Das kommt nicht von ungefähr: Genossenschaften sind demokratisch strukturierte Selbsthilfeorganisationen. Ihre Ziele sind nachhaltig und orientieren sich nicht an kurzfristigen Gewinnen. Das macht sie zu den stabilsten Organisationen der Wirtschaft, in guten wie in schlechten Zeiten. Das Buch GENOSSENSCHAFTEN: GEMEINSAM ERFOLG- REICH zeigt die Vielfalt des Genossenschaftswesens mit Reportagen und Porträts verschiedenster Genossenschaften. Darunter befinden sich Coop, Landi oder Mobility, eine Alp- und eine Wohnbaugenossenschaft. Interviews sowie Analysen der historischen und aktuellen Entwicklung, vertiefen das Thema. Damit wird eine wirtschaftliche Organisationsform, deren Zukunft erst begonnen hat, auch für ein breites Publikum verständlich dargestellt.

Shopping Basket